Graffiti

Graffiti Knorrpromenade

Ist das Kunst oder kann das weg ?

Über Kunst läßt sich reichlich streiten. Bei Graffitis gehen die Meinungen stärker auseinander als in anderen Kunstrichtungen. Klar ist, ein ungewolltes Graffiti am eigenen Haus oder Mauer ist nicht nur ärgerlich, sondern kann unter Umständen die Bausubstanz gefährden. Diverse Hersteller und “Spezialfirmen” preisen ihre chemischen Graffitientferner an. Bei mineralischen Untergründen ist dies aber die schlechteste Wahl. Die Lösemittel müssen mit viel Wasser und hohem Druck wieder aus dem Gefüge gespühlt werden. Das ist weder sicherzustellen , noch schonend für die Oberfläche. Hinzu kommt die Beeinträchtigung des Publikumverkehres. Bei diesem Verfahren kommt es meist zu großen Absperrungen. Das ist gerade für Geschäfte ein kostenrelevanter Faktor.

Die Nutzung eines Unterdruckstrahlverfahrens ist umweltschonend, sauber, verhältnissmäßig leise und kann auch im laufenden Betrieb ohne große Einschränkungen durchgeführt werden. Die Kosten sind überschaubar und das verfahren kann auf allen erdenklichen Oberflächen verwendet werden. Hierzu zählen neben dem Naturstein auch Klinker, Betonwerkstein, Putz und Sichtbeton. Je nach alter des Graffitis und der Untergrundbeschaffenheit kann es zu verschattungen nach der Reinigung kommen. Diese lassen sich, egal bei welchem Verfahren, nicht ohne Schädigung der Oberfläche entfernen. Daher sollten die Graffitis so schnell wie möglich entfernt werden (weitere Informationen). Das hilft auch bei der Abwehr weiter Beschmierungen.

Please follow and like us: